Slide background

Zum Verwechseln tödlich

Slide background

"Wenn du wirklich eine von den beiden bist, ...

... dann bist du ernsthaft in Gefahr!"

Schwanengrab

titel_schwanengrab-9783423715393ZUM VERWECHSELN TÖDLICH

Nach dem Tod ihrer Mutter zieht die 15-jährige Samantha mit ihrem Vater zurück nach Deutschland. Auf ihrer neuen Schule schlägt ihr vom ersten Moment an blanker Hass entgegen. Warum nur? Als Samantha nachforscht, findet sie heraus, dass sie einer ehemaligen Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht: einem Mädchen, das vor einigen Monaten unter mysteriösen Umständen ums Leben kam …

dtv junior

Ab 14
ISBN 978-3-423-71539-3                                                                    

 

Handlungsorte: Trier, Teufelsschlucht / Eifel

    

 

Leseprobe? Gerne!                                                                 

Signierte Bücher könnt ihr hier bestellen:  Logo_lieblingsbuch_160x80_72dpi

 

 

Leserstimmen:

Freue mich über Eure Meinung. Bitte versucht dabei nichts zu verraten, was überraschende Wendungen und den Ausgang des Buches betrifft, damit es für die anderen Leser auch spannend bleibt. Danke! => Meinungen/Kommentar

 

Leserstimmen bei Lovelybooks:

badge_autor2

Buch-Ticker, 01.08.2013:

“Zum Verwechseln tödlich: Petra Schwarz fesselt mit ihrem ersten Jugend-Thriller von der ersten bis zur letzten Seite. Das liegt zum einen natürlich an der spannenden Handlung, vor allem aber daran, dass sie die Figuren so authentisch beschreibt, dass man sie sich beim Lesen bestens bildlich vorstellen kann.
Der Effekt: Ruck, zuck taucht man ab ins Geschehen. Und ehe man sichs versieht, hat man das Buch begeistert zu Ende gelesen.
Fazit: Ein richtig guter Jugend-Thriller!” www.buch-ticker.de

Auszeit-Magazin, 02.08.2013:

“Gemeinsam mit der Protagonistin Samantha darf der Leser durch das dunkle Geheimnis um das verstorbene Mädchen tappen. Man erwischt sich dabei selbst, wie man rätselt, warum Sam nun von allen so seltsam angeguckt wird. (…) Das Buch lässt sich prima zwischendurch lesen, da es nicht super kompliziert ist, aber trotzdem spannend bleibt. Vor allem für jüngere Thrillerfans ist „Schwanengrab“ einen Blick wert. Fazit: Eine Geschichte über einen tragischen Mord, das Theater, ein bisschen Liebe und große Geheimnisse. Spannend und leicht erzählt für jüngere Leser. Von mir gibt es gute 4 von 5 Punkten. (DL)”

Kultur-Base, geschrieben von Mandy Lorenzen, 09.08.2013 um 00:29 Uhr:

“Mit ihrem Debütroman „Schwanengrab“ sorgt Petra Schwarz für packende Unterhaltung bei ihren jüngeren Lesern und nervenaufreibenden Lesespaß. Ein durchaus gelungenes Debüt!” www.kultur-base.de

EbookTalk, geschrieben von Jasmine:

“Das Buch kann ich jedem Teenager (oder denen, die sich in einen hineinversetzen möchten) wirklich empfehlen! Es hat richtig Spaß gemacht es zu lesen. Ich wollte es schon haben, nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, als ich aber auch noch bei der Buchvorstellung war und die Autorin daraus vorgelesen hatte, gab es wirklich kein halten mehr. Und da ich nichts negatives im Buch gefunden habe, kann ich diesem Buch logischerweise nur 5 von 5 Sternen geben.” www.EbookTalk.de

Nadine Auer, 03.09.2013:

“Mir hat es richtig gut gefallen. Ich mag Jugendthriller ansich recht gern, leider sind sie oft so vorhersehbar. Das war bei Schwanengrab anders. Ich hatte bis zum Schluß keine Ahnung und das hat die Spannung natürlich noch erhöht. Gut gefallen hat mir der Zusammenhang zu Schwanensee, denn da hatten wir letztes Mal im Ballett etwas eingeübt.”

Alliteratus, geschrieben von Ruth van Nahl, 03.09.2013:

“Für Sam war es bereits schlimm genug, die Großmutter, ihre Freund und das Grab der Mutter tausende Meilen hinter sich lassen und neu anfangen zu müssen. Doch der erste Schultag macht alles nur noch schlimmer. Sam ist die sympathische Ich-Erzählerin des Romans, es fällt dem Leser leicht, sich auf ihre Gedanken und Gefühle einzulassen, und man leidet mit ihr, wenn sie in der neuen Schule, in der sie gar nicht sein möchte, nur auf Ablehnung stößt. Sam kämpft noch immer mit dem Verlust der Mutter, dem Umzug und der Trennung von ihren Freunden. Geschickt lässt die Autorin Motive aus dem Ballett Schwanensee, das die Schulklasse gerade in einer neuen Version als Theaterstück einstudiert, in die Handlung einfließen. Es gibt einige sehr spannende Momente, dazu gehört auch das Ende, bei dem Sam auf den Täter trifft und erkennen muss, was tatsächlich mit Veronika geschehen ist und dass sie selbst vieles vollkommen falsch verstanden hat. Schwanengrab ist der erste Roman der Autorin. Die kurze Biografie im Inneren des Buches deutet an, dass bald weitere Romane folgen werden – man darf gespannt sein!” www.alliteratus.com

Lena-Marie F., 12.09.2013:

“Richtig spannend und ein Ende mit Gänsehautfaktor.”

Barbar Reimer, 21.10.2013:

“Ein wunderbares Buch, das einfach fesselt – sehr flüssig und spannend geschrieben. Hab es leider nur auf dem Kindle, will aber unbedingt, dass meine Töchter es auch lesen. Freu mich schon auf die nächsten Bücher von Ihnen. Liebe Grüße, Barbara Reimer”

Sophie E., 26.05.2014:

Wir lesen gerade Schwanengrab in der Schule und machen ein Lesetagebuch dazu. Ich habe das Buch schon fertig. Es ist so ein tolles Buch. Es ist so toll geschrieben. Spannend und interessant. Sehr gut, werde ich weiter empfehlen.”

KinderundJugendmedien.de, Dr. phil. Sabine Planke 08/2013: “… Dieses Buch erweist sich somit als ‘Pageturner’, zumal Sam das Geschehen aus ihrer Perspektive schildert und somit als autodiegetische Erzählerin etabliert wird, die rückblickend auf das Erlebte blickt. [...]  Dabei dringt sie (Petra Schwarz, a.d.R.) teilweise tief in die jugendliche Psyche ein und zeigt die erschreckenden Auswirkungen oftmals totgeschwiegener psychischer Störungen, die die Weltsicht einer erkrankten Schülerin verzerren und sie so zu einer Mörderin werden lassen.” (zur kompletten Rezension: http://www.kinderundjugendmedien.de/index.php/literaturkritiken/800-schwarz-petra-schwanengrab)
 
Anna-Lena, 19.07.2015: “… Ihre beiden Bücher Schwanengrab und Sommerpest sind die am besten geschriebenen Bücher die ich bis jetzt gelesen habe. Ich hoffe das neue Buch ist auch so spannend wie die beiden anderen. [...]“

   logo     twitter-bird-white-on-blue_png     Autorenbadge Lesezeichen